37 Menschen vor Feuer gerettet


Bremen (BF) – Der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen wurde am Dienstag (18.06.2013) um 00.46 Uhr ein Feuer in der Straße „Lüssumer Heide“ im Stadtteil Lüssum-Bockhorn gemeldet.

Aufgrund der Vielzahl der eingehenden Notrufe wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 5 und 6, die Freiwillige Feuerwehren Farge und Blumenthal sowie den Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte in einem fünfgeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäude die vorgelagerte Geschäftszeile im Erdgeschoss in voller Ausdehnung. Die Bewohner aus den vier Geschossen über den Geschäften konnten ihre Wohnungen nicht mehr verlassen.

Aufgrund der ersten Rückmeldung und der massiven Nachforderung an Einsatzkräften löste die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle das Einsatzstichwort  „Massenanfall von Verletzten“ aus. Zusätzlich wurden der Amtsleiter, der Direktionsdienstbeamte sowie der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst zur Einsatzstelle geschickt.

Insgesamt waren 54 Fahrzeuge mit rund 120 Kräften vor Ort. 37 Personen wurden von der Feuerwehr, teilweise über tragbare Leitern, aus dem Gebäude gerettet. Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Das Feuer wurde von drei Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren und einem B-Rohr bekämpft und gelöscht. Um 02.00 Uhr wurde vom Einsatzleiter „Feuer aus“ gemeldet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?