30 Personen klagten über Atemwegsreizungen


Köln (pm) – Gestern hatte die Theodor-Heuss-Schule um 13.28 Uhr eine Geruchsbelästigung gemeldet. Schüler und Lehrer klagten über Hustenzeiz.

Als die ersten Kräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle eintrafen, klagten mehrere Schüler und Lehrer über Hustenreiz. Die Betroffenen, 22 Schülerinnen und Schüler sowie acht Lehrerinnen und Lehrer, wurden von Notärzten untersucht. Sie konnten keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen feststellen. Obwohl die Symptome inzwischen abgeklungen waren, wurden die betroffenen Schülerinnen und Schüler in zwei Krankenhäuser zu weiteren Untersuchungen eingeliefert.

Die Feuerwehr hat den betroffenen Teil des Schulgebäudes gründlich durchlüftet. Zur Ursachenklärung haben die Einsatzkräfte Luftproben genommen, die im Labor der Analytischen Task Force der Feuerwehr Köln untersucht werden.

Alle Eltern von betroffenen Schülern wurden informiert. Heute soll bereits wieder planmäßiger Unterricht stattfinden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?