27 Verletzte bei Busunfall


München (BF/pol) – Bei einem Busunfall in München sind am Dienstag (13.08.2013) 27 Personen verletzt worden. 17 von ihnen mussten in Krankenhäuser transportiert werden.

Ein Doppeldeckerbus war im Rahmen einer Stadtrundfahrt in München unterwegs. Vor einer Sehenswürdigkeit fuhren plötzlich Sicherheitspoller hoch. Der Bus rammte einen dieser Poller.

Vier Personen erlitten bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen, so die Feuerwehr. Rettungskräfte transportierten die Verletzten in Krankenhäuser, ebenso 13 weitere leichtverletzte. Zehn Personen konnten nach rettungsdienstlicher Versorgung vor Ort entlassen werden.

Ein Kriseninterventionsteam betreute den Busfahrer. Laut Polizeibericht sei unklar, ob der Mann den Poller schlicht übersah oder dieser durch eine Fehlfunktion direkt vor dem Bus hochfuhr und ein Unfall unvermeidlich war.

Erst im Juni waren bei einem Busunfall in München 40 Personen verletzt worden. Eine Reisebus hatte eine Bahnüberführung gerammt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?