21 Verletzte bei Metallbrand


Roth (pol) – Gestern Nachmittag brach in einem metallverarbeitenden Betrieb in Roth ein Feuer aus. Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei wurden 21 Personen verletzt.

Kurz nach 14:30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr von dem Brand unterrichtet. Nach ersten Erkenntnissen des Schwabacher Fachkommissariats der Kriminalpolizei kam es bei Flexarbeiten zu einem Funkenflug, der als Abfall abgestellte Metallspäne entzündete. Dadurch entwickelte sich starker Rauch.

Umliegende Freiwillige Feuerwehren begannen wenig später mit den Löscharbeiten. 19 Leichtverletzte mussten vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt werden. Zwei weitere Personen (27 und 31 Jahre alt) wurden vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Auch sie litten unter Rauchgasvergiftungen.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Zehntausend Euro. Die Zufahrt zu der Firma am Regensburger Ring wurde für den weiteren Verkehr gesperrt. Es kam zu Behinderungen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?