20 Jahre Christoph Thüringen


Feierstunde für Christoph Thüringen (Foto: DRF)

Bad Berka (DRF) – Ein Intensivpatient erleidet mitten in der Nacht ein Lungenversagen –schnellstmöglich muss er in eine Spezialklinik verlegt werden. Seit 20 Jahren wird „Christoph Thüringen“ zu solch lebensrettenden Einsätzen alarmiert.

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hatte die HDM Luftrettung unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht zu einer Feierstunde an der Station Bad Berka geladen. Rund 80 geladene Gäste, unter ihnen Kooperationspartner aus Politik, Rettungsdienst und Medizin, folgten der Einladung.

Thomas Münsterer, Geschäftsführer der HDM Luftrettung gemeinnützige GmbH, verwies darauf, dass die Besatzung von Christoph Thüringen zu rund 13.000 Einsätzen gestartet ist. Über 30 Prozent waren Nachteinsätze: „Als einziger 24-Stunden Intensivtransporthubschrauber in Thüringen sind wir heute ein etabliertes Rettungsmittel.“

Christian Reuter, Bundesgeschäftsführer des ASB-Bundesverbandes mahnte allerdings, dass Ausschreibungen und Preisdruck dieses etablierte System heute gefährden.

2 Responses to “20 Jahre Christoph Thüringen”

  1. René Stengl via Facebook on Mai 11th, 2012 10:29

    glückwunsch

  2. Rainer Bayer via Facebook on Mai 11th, 2012 12:50

    Alles gute und immer gutes Flugwetter … :-)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?