18-Jährige stirbt bei Zusammenprall mit Sattelzug


Pegnitz (pol) – Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Sattelzug auf der Bundesstraße bei Pegnitz, starb am Montagabend eine junge Frau in ihrem Wagen. Die Bergung dauerte mehrere Stunden. Die Bundesstraße war voll gesperrt.

Kurz nach 19 Uhr befuhr eine 18-jährige Auerbacherin mit ihrem Ford die Bundesstraße von Pegnitz in Richtung Auerbach. Auf Höhe Neudorf, bei den Autobahnauffahrten zur A 9, geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn.

Der ihr in diesem Moment entgegen kommende 24-jährige Sattelzugfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Ford prallte seitlich mit der Beifahrerseite in die Zugmaschine des schweren Sattelzuges. Die junge Frau wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und erlitt sofort tödliche Verletzungen. Der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock und musste behandelt werden.

Ein an der Unfallstelle anwesender Staatsanwalt ordnete die Zuziehung eines Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache an. Die Bergung dauerte mehrere Stunden. Die Bundesstraße war bis nach 22 Uhr total gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?