17-Jähriger stürzt beim Maibaumklettern ab


Foto: BRK BGLSchönau am Königssee (BRK/ml) – Ein 17-jähriger Schönauer ist am Samstag beim traditionellen Maibaumklettern an einer Schönauer Gaststätte rund 15 Meter tief abgestürzt und schwer verletzt worden. Der Rettungsdienst des Roten Kreuzes und die Polizei waren im Einsatz.

Gegen 13 Uhr wurden die Polizei und der Rettungsdienst des Roten Kreuzes über den Unfall informiert. Der 17-jährige Einheimische war den Maibaum bis zum ersten Kranz in etwa 15 Meter Höhe hinaufgeklettert. Als ihn dann die Kräfte verließen, rutschte er am Stamm mehr oder weniger ungebremst hinunter. Beim Aufprall am Boden zog er sich eine schwere Verletzung eines Sprunggelenkes und mehrere leichtere Verletzungen zu.

Nach medizinischer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes musste er zur weiteren Behandlung mit dem nachgeforderten Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Klinikum Traunstein geflogen werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?