15-Jähriger stirbt im Fond


Tönisvorst-Vorst (ots) – Am Donnerstagabend kamen drei Jugendliche auf der Butzenstraße mit dem PKW von der Fahrbahn ab. Für den 15-Jährigen der im Fond saß, konnten die Retter nichts mehr tun.

Ein 18-jähriger Mann aus Grefrath-Oedt fuhr mit seinem Wagen von Tönisvorst kommend in Richtung Grefrath-Oedt. In Höhe der Einfahrt zum dortigen Kieswerk kam der Pkw aus ungeklärter Ursache leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr einige Meter über den rechten Grünstreifen. Danach wurde der Pkw offensichtlich zurück auf die Straße gelenkt und schleudert diagonal über die Fahrbahnen gegen einen Straßenbaum auf der linken Seite. Der Pkw blieb in einem etwa zwei Meter tiefen Straßengraben liegen.

Für den 15-jährigen Jungen, der im Fond des Kleinwagen saß, kam jede Hilfe zu spät. Der Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Grefrath-Oedt, wurden verletzt in Krankenhäuser eingeliefert.

Neben 17 Polizeibeamten war die Feuerwehr mit 40 Einsatzkräften der Löschzüge Vorst, Oedt und St. Tönis vor Ort, dazu waren zwei Rettungswagenbesatzungen und zwei Notärzte im Einsatz. Für die weitere Unfallaufnahme aus der Luft wird bei Tageslicht ein Hubschrauber eingesetzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?