14-Jährige mit 1,8 Promille in Klinik


Fulda (ots) – „Eine hilflose Person im Zug!“, so lautete am Donnerstag, gegen 19.20 Uhr, die Meldung an die Bundespolizei im Bahnhof Fulda. Bundespolizisten fanden ein 14-jähriges Mädchen, die allein unterwegs war und total betrunken im Zugabteil lag.

Sie wollte offensichtlich  mit der abfahrbereiten Regionalbahn Richtung Gersfeld fahren. Auf Grund ihres schlechten Gesundheitszustandes, verständigte die Streife sofort den Rettungsdienst. Dieser brachte das Mädchen zur Behandlung in das Fuldaer Klinikum.

Der Vater der 14-Jährigen meldete sich später bei den Beamten der Bundespolizei und teilte mit, dass bei seiner Tochter ein Blutalkoholwert von 1,8 Promille festgestellt wurde.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?