13-Jähriger stürzt durch Dach


Jünkerath (ots) – Ein 13-jähriger Junge ist am Sonntagmittag von der Bahnsteigüberdachung auf das Dach eines Treppenaufgangs im Bahnhof Jünkerath gesprungen, durchgebrochen und auf die Bahnsteigtreppe gestürzt. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Nach der Versorgung durch einen Notarzt wurde der Junge in das Krankenhaus in Mechernich gebracht. Laut Polizei war er zusammen mit einem 17-jährigen Freund seit Samstagmorgen aus einem Kinder- und Jugendheim in Kall abgängig.

Erste Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass die beiden eine Mutprobe ausgemacht hatten. Sie bestiegen die Bahnsteigüberdachungen im Bahnhof Jünkerath und turnten darauf herum. Der Jüngere sprang auf die Kunststoffabdeckung des Treppenaufgangs, die sein Gewicht nicht auffangen konnte. Durch das so entstandene Loch im Dach stürzte er mehrere Meter tief auf die Treppenstufen und zog sich hierbei Beckenverletzungen zu.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?