12 Hausbewohner gerettet


Recklinghausen (pol/rd.de) – Am Donnerstagabend wurde durch Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses in Recklinghausen-Grullbad ein Kellerbrand gemeldet. Die Bewohner mussten von der Feuerwehr gerettet werden.

Das im Keller ausgebrochene Feuer hatte schnell auf das Treppenhaus übergegriffen und schnitt den Bewohnern den Fluchtweg ab. Einige von ihnen flüchteten sogar auf das Hausdach.

Die Kreisleitstelle löste Alarm für einem MANV I aus. Die Feuerwehr evakuierte parallel zu den einsetzenden Löscharbeiten 12 Bewohner im Alter zwischen 1 1/2 und 34 Jahren mit Hilfe der Drehleiter.

Alle 12 Personen wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Hinweise zur Brandursache liegen noch nicht vor.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?