102 Johanniter für Grönemeyer und Maffay im Einsatz


Bereits 2008 waren die Johanniter beim letzten Grönemeyer-Konzert im Münchner Olmypiastadion im Einsatz. (Foto: Johanniter/Gerhard Bieber)

Bereits 2008 waren die Johanniter beim letzten Grönemeyer-Konzert im Münchner Olmypiastadion im Einsatz. (Foto: Johanniter/Gerhard Bieber)

München (JUH) – Am Dienstag, den 21. Juni halten zwei der erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker die Johanniter auf Trab. Parallel finden im Olympiastadion und in der Olympiahalle Konzerte von Herbert Grönemeyer und Peter Maffay statt.

„Zwei Großveranstaltungen gleichzeitig mit einmal rund 45.000 und einmal knapp 10.000 Besuchern – das ist schon eine tolle Aufgabe“, so Alexander Schröder, der am Dienstag gemeinsam mit seinem Kollegen Roman Hohberg die beiden Sanitäts-Einsätze leiten wird. „Besonders der Termin unter der Woche fordert uns. Denn der Sanitätsdienst wird ausschließlich ehrenamtlich geleistet und so haben sich viele der 98 Sanitäter und sieben Ärzte extra für die Veranstaltungen von Herbert Grönemeyer und Peter Maffay Urlaub genommen.“

Auf neun Sanitätsstationen in der Olympiahalle und im Olympiastadion werden die Johanniter am Dienstag verteilt sein, 15 Sanitäter-Teams sind zu Fuß unterwegs – zudem stehen fünf Einsatzfahrzeuge bereit. Darunter auch ein Einsatzmotorrad als Lotse und schneller Ersthelfer für das Olympiagelände. So sind die Johanniter auf das breite Spektrum an Notfällen gut vorbereitet. Vom Insektenstich bin hin zur Herzattacke – bei Veranstaltungen dieser Größenordnung kann vieles passieren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?