10 Verletzte bei Unfall auf der A5


Bruchsal (FF)- Am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr mussten die Feuerwehren aus Bruchsal und Forst zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn 5 in Richtung Frankfurt ausrücken.

Nach Angaben der Autobahnpolizei wollte ein 25-jähriger Mann aus dem Raum Rastatt mit seinem PKW einen Spurwechsel durchführen, wobei er das Auto eines 33-Jährigen der unmittelbar neben ihm fuhr übersah.

Durch die Kollision verlor der 25-jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug das mit fünf Insassen besetzt war und schleuderte in den angrenzenden Wald wo das Fahrzeug an einen Baum prallte und völlig zerstört wurde. Indessen konnte der 33-jährige Unfallgegner seine Fahrt nur noch in der Leitplanke beenden. In diesem Fahrzeug waren ebenfalls fünf Personen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort wurde der 25-jährige vom Rettungsdienst im seinem völlig zerstörten Wagen versorgt. Nach Absprache mit dem Rettungsdienst wurde dann der junge Fahrer von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus seiner Lage befreit. Anschließend musste der Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen vom Rettungshubschrauber Christoph 43 ins Karlsruher Klinikum geflogen werden.

Für die Versorgung aller Verletzten wurde vom organisatorischen Leiter Andreas Gross-Lany der Leitende Notarzt Dr. Richard Spörri an die Unfallstelle hinzugezogen. Insgesamt war der Rettungsdienst mit acht Rettungswagen, zwei Notärzten und der Schnelleinsatzgruppe Bruchsal im Einsatz.

Die neun Leichtverletzten wurden in die Krankenhäuser nach Schwetzingen und Bruchsal zur weiteren Versorgung eingeliefert.

Die Feuerwehren Bruchsal und Forst waren unter der Leitung von Stadtbrandmeister Ullrich Koukola mit Insgesamt sieben Fahrzeugen und rund 30 Mann an die Einsatzstelle geeilt. Während der Rettungsarbeiten war die Autobahn Bruchsal-Frankfurt voll gesperrt wodurch es zu einem 10 Kilometer langen Rückstau kam.

Nach ersten Schätzungen der Autobahnpolizei entstand ein Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro. Zur Ermittlung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen für den die Feuerwehr bis etwa 19 Uhr die Unfallstelle ausleuchtete.

2 Responses to “10 Verletzte bei Unfall auf der A5”

  1. ali on Dezember 8th, 2009 13:43

    Wir glauben daran, das der junge Junge wieder gesund wird.
    Wir beten dafür, dass er am Leben bleibt. Für die Familie wünschen wir gute Besserung.

    Mfg
    ALi.

  2. ali on Dezember 8th, 2009 14:03

    Wir Danken an all die Menschen, der POLIZEI, FEUERWEHR, RETTUNGSDIENST, ÄRZTE & an all die anderen Menschen die da waren, um uns zu helfen.
    Vielen Dank an alle!!

    Mfg
    Ali

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?