„Kundenzufriedenheit“ im Rettungsdienst


Kreis Soest (presse-service) . Jährlich werden rund 25.000 Menschen vom Rettungsdienst des Kreises Soest versorgt.Eine Umfrage zeigt, die Patienten sind zufrieden mit den Leistungen des Rettungsdienstes.

Das hat jedenfalls eine vom Kreis Soest in Auftrag gegebene Umfrage ergeben, die unter 5.000 „Kunden“ durchgeführt wurde.

Die Patienten und deren Angehörige würdigten insgesamt zu über 90 Prozent die benötigte Hilfsfrist als kurz. Im Einzelnen empfanden 61 Prozent das Eintreffen des Rettungsdienstes als schnell und von 31 Prozent wurde es als zufriedenstellend wahrgenommen. „Das ist sehr erfreulich“, bewertet Dr. Hans-Peter Trilling, Abteilungsleiter Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz, das Ergebnis. Dieses Meinungsbild der Umfrage werde letztendlich auch durch den tatsächlichen Hilfsfrist-Erreichungsgrad im Kreis Soest von zuletzt 94 Prozent bestätigt.

Für die restlichen im Fragebogen zu bewertenden Leistungen wurden überwiegend sehr gute oder gute (Schul-)Noten vergeben. Die durchschnittliche Bewertung bei allen Fragen lag bei immerhin 1,79. „Darauf können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Leitstelle des Kreises Soest stolz sein“, ist Dr. Hans-Peter Trilling sicher.

Insgesamt waren zwölf Fragen zu den Themenbereichen „Umgangston Leitstelle“, „Hilfe am Telefon (durch Leitstelle)“, „Vorstellung“ und „Freundlichkeit“ der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (MA) des Rettungsdienstes, „Erklärung der Maßnahmen durch die Mitarbeiter“, „medizinische Versorgung durch den Rettungsdienst“, „Teamarbeit“, „Fahrzeugkomfort“, „Sauberkeit der Fahrzeuge“ und „Fahrstil“ auf freiwilliger Basis zu beantworten. Dr. Hans-Peter Trilling: „Die Rücklaufquote von 33,4 Prozent ist sicher noch verbesserungswürdig. Doch aufgrund der zurückgesandten Fragenbögen konnten belastbare Grundaussagen getroffen werden.“

Die nur teilweise, und wenn, in konstruktiver Form geäußerte Kritik werde der Kreis Soest aufgreifen und auf ihre Umsetzbarkeit prüfen. „Wir verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen. Eine Steigerung der Zufriedenheit unserer Kunden ist ein wichtiger Baustein für diesen Anspruch“, betont Dr. Trilling. Es sei wichtig, die Wünsche und Erwartungen der Patienten zu kennen, um die Qualität der Arbeit im Rettungsdienst und in der Leitstelle noch weiter verbessern zu können. Basis sei das Qualitäts-Management-System nach DIN EN ISO 9001, das für den Rettungsdienst wie für alle andere Abteilungen der Kreisverwaltung gelte und die Kundenzufriedenheit als ein Ziel definiere.

(Bild: Kreis Soest)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?