RETTmobil erfolgreich zu Ende gegangen


Logo der 11. RETTmobil.Fulda (rd.de) – Mit 21.850 Fachbesuchern ging am Freitag die 11. RETTmobil in Fulda zu Ende. Auch wenn es in diesem Jahr auf dem Feld der Produktneuheiten eher ruhig blieb, dürfte sich für die meisten Besucher die Reise nach Fulda gelohnt haben. Mit knapp 400 Ausstellern aus 17 Nationen war für so viel Abwechslung wie nie zuvor gesorgt.

Rekorde sind für die Veranstalter der RETTmobil eine gewohnte Erscheinung. Kaum ein Jahr, in dem sie nicht neue Spitzenwerte bei den Ausstellern und/oder Besuchern vermelden können. So war es denn auch nicht wirklich überraschend, als am Freitag um 17 Uhr die Messeleitung die offiziellen Zahlen verkündete: 21.850 Fachbesucher kamen an den drei Tagen zur Messe-Galerie nach Fulda. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um etwa zehn Prozent.

Mit 8500 Interessierten kamen die meisten Besucher am Donnerstag zur Messe. Hier hatten sie unter anderem Gelegenheit, Vorführungen der Höhenrettung und Real-Crashs mit Stuntmen in präparierten Autos live mitzuerleben. Die Fortbildungsveranstaltungen und Workshops seien sehr gut besucht gewesen, teilte die Messeleitung mit. Teilweise seien die Veranstaltungen sogar überbucht gewesen.

Zu den Produkthighlights gehörten unter anderem der neue Kompaktdefibrillator Corpuls1, das von Stryker vorgestellte PowerLoad-System sowie ein Offroad-Rettungsfahrzeug von Volkswagen auf Basis des Amarok (Pick-up). Weitere Fahrzeugneuheiten der RETTmobil 2011 finden Sie hier.

Die Erwartungen seien weit übertroffen worden, betonte Manfred Hommel, Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Hersteller von Kranken- und Rettungsfahrzeugen (IKR). Über eine „ausgesprochen positive Resonanz“ freuten sich auch Petra Dehler-Udolph und Dieter Udolph, Geschäftsführer der Messe Fulda GmbH.

Die 12. RETTmobil wird vom 9. bis 11. Mai 2012 stattfinden. Wegen der sich offenbar jetzt schon abzeichnenden großen Nachfrage denkt die Messeleitung über eine Erweiterung der Ausstellungsfläche nach. Auch zusätzlicher Raum für Parkplätze werde gebraucht, teilten die Veranstalter mit.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?