RettCon – Rettungsdienstkongress der Interschutz


(Foto: Olaf Preuschoff)Leipzig (rd.de) – Im Rahmen der Interschutz in Leipzig findet am 11. und 12. Juni 2010 mit der RettCon ein zweitägiger notfallmedizinischer Fortbildungskongress statt. Das vielfältige Kongressprogramm soll dabei Mitarbeiter von Rettungsdienst und Feuerwehr gleichermaßen ansprechen.

Bei der inhaltlichen Gestaltung der RettCon legte man besonderes Augenmerk darauf, den Teilnehmern praxiserprobte Konzepte zur eigenen Umsetzung an die Hand zu geben.

„Das Programm wurde durch Fachleute von Feuerwehr und Notfallmedizin, unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Heinzpeter Moecke, ärztlicher Leiter des Asklepios Institut für Notfallmedizin in Hamburg, sowie Oberbranddirektor Klaus Maurer, Leiter der Feuerwehr Hamburg, zusammengestellt“, erklärt hierzu Matthias Ludwig, einer der RettCon-Organisatoren von der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes (vfdb). „Bei der Themenauswahl stehen gerade die Schnittstellen des Einsatzalltags von Rettungsdienst und Feuerwehr im Mittelpunkt.“

So wird am Freitag die Versorgung besonderer Patientengruppen im Vordergrund stehen. Da geht es zum Beispiel um den Transport von stark übergewichtigen Patienten, um Infektionstransporte und um Fragen der interkulturellen Kompetenz bei Einsatzlagen in Haushalten mit fremden kulturellen Wurzeln sowie um das Zusammenspiel von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst bei komplexen Schadenslagen. Keine Frage, dass in solchen Situationen die Kompetenz von Rot- und Blaujacken gleichermaßen gefordert ist.

Am Samstag werden aktuelle Strategien bei der Atemwegssicherung, der Wundversorgung, der Reanimation, aber auch der patientengerechten Rettung nach der vfdb-Richtlinie 0601 besprochen. Nicht minder interessant gestaltet sich der Abschlussdiskurs zu Themen wie Fehlervermeidung durch Kommunikation, Eigenschutz sowie ein Ausblick auf die künftige dreijährige Rettungsassistentenausbildung.

Tickets für die zweitägige RettCon kosten 70 Euro. Der Eintrittspreis für die Interschutz ist darin ebenso enthalten wie der Transfer zwischen Messe und Hotel mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Eintrittskarten können beim Versandhaus Deutscher Feuerwehrverband GmbH bestellt werden: www.feuerwehrversand.info

Weitere Informationen und das Veranstaltungsprogramm der RettCon findet man auf folgender Webseite: www.interschutz.de/rettcon

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?