Preis für Qualität im Rettungsdienst – jetzt bewerben


Oldenburg (pm) – Erstmals wird im Rahmen des Oldenburger Notfallsymposiums 2011 ein mit 3.000 Euro dotierter „Preis für Qualität im Rettungsdienst“ für Deutschland, Österreich und die Schweiz ausgeschrieben. Der deutsche Bundesgesundheitsministers Dr. Philipp Rösler hat hierfür die Schirmherrschaft übernommen. Mit diesem Preis sollen erstmals Projekte ausgezeichnet werden, die nachweislich eine Qualitätsverbesserung im Rettungsdienst bewirkt haben.

Qualitätsverbessernde Maßnahmen im Rettungsdienst erfahren oft keine angemessene öffentliche Anerkennung. Auch die Honorierung solcher Maßnahmen findet viel zu selten statt, denn diesbezügliche Preise und Wettbewerbe sind rar und in der Regel nicht auf den Rettungsdienst ausgerichtet. Dieser Umstand soll sich nun ändern: Durch die Zusammenarbeit von Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Trägerschaft soll diese Qualitätsinitiative hinsichtlich der Adressaten bewusst nationale Grenzen überwinden.

Mit diesem Preis sollen erstmals Projekte ausgezeichnet werden, die nachweislich eine Qualitätsverbesserung im Rettungsdienst bewirkt haben. Nach dem Motto „von den Besten lernen“ sollen für den Preis eingereichte Projekte Vorbildcharakter haben und auch auf andere Rettungsdienste übertragbar sein.

Dabei muss es sich aber nicht zwangsläufig um besonders ausgefallene Projekte handeln. Denn oft sind es gerade die kleinen Dinge, die die Patientenversorgung im Rettungsdienstalltag weiter bringen. Es sind also nicht nur Leitlinien und Standards in der Patientenversorgung, die zu einer Qualitätsverbesserung führen können. Auch die Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit, die Umgestaltung von Abläufen im Bereich der Hygiene und andere systematische Veränderungen können die Qualität entscheidend fördern. Die Jury freut sich darauf, auch vermeintlich kleine Projekte zu begutachten.

Die Jury bewertet dabei die Originalität des Projekts, den methodischen Ansatz und seine Realisierung sowie die Übertragbarkeit und Bedeutung des Projekts für die Praxis.

Die Prämierung der besten drei eingereichten Projekte und die Preisverleihung wird auf dem 8. Oldenburger Notfallsymposium am 08.10.2011 stattfinden. Im Rahmen des Symposiums haben bis zu zehn Finalisten die Möglichkeit, ihr Projekt durch eine Posterpräsentation vorzustellen.

Alle weiteren benötigten Informationen finden man ab sofort unter: www.qm-preis.de

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?