Pandemiephase für Schweinegrippe ausgerufen


Genf/Düsseldorf (rd.de) – Die WHO hat heute aufgrund der international grassierenden Schweinegrippe die Warnstufe 6 ausgerufen. Damit gilt die so genannte Pandemiephase. Weltweit gelten derzeit rund 28.000 Menschen als infiziert. Allein in Düsseldorf steckten sich 34 Schüler an, wie heute bekannt wurde.

Seit heute gilt die Schweinegrippe als Pandemie. Die WHO ruft diese Warnstufe aus, wenn eine anhaltende Übertragung des Erregers von Mensch zu Mensch erfolgt und mindestens zwei WHO-Regionen unabhängig voneinander betroffen sind. Aktuell sind hunderte Fälle unter anderem in Australien, Japan, Großbritannien und Spanien bekannt. 141 Menschen sind bislang an der Erkrankung gestorben. In der Regel verläuft sie nach WHO-Angaben aber mild und keineswegs tödlich. Todesfälle wurden bislang hauptsächlich aus Mexiko (106) und den USA (27) bekannt.

In Deutschland ist derzeit vor allem Düsseldorf von der Schweinegrippe betroffen. Hier gibt es nach offiziellen Angaben der Gesundheitsbehörde 38 Fälle, wovon allein 34 Kinder einer japanischen Schule sind.

Gegen das neue H1N1-Virus existiert weder für Menschen noch für Schweine ein passender Imfpstoff. Für Menschen wird aktuell an den so geannten Saatviren gearbeitet, mit denen dann ein pandemischer Impfstoff hergestellt werden könnte. Zulassungen für entsprechende Musterimpfstoffe existieren jedoch schon. Die Frage, ob der saisonale Impfstoff wenigstens teilweise gegen das neue Virus schützt, wird derzeit intensiv untersucht. Erste Untersuchungen ergaben bisher keinen Hinweis, dass der Impfstoff gegen die saisonale Influenza auch einen Schutz gegen die neu aufgetretene Virusvariante bietet. Die bisherigen Untersuchungsergebnisse zeigen keine Hinweise auf eine Kreuzreaktivität. Weitere Informationen zu Impfstoffen beim Paul-Ehrlich-Institut unter www.pei.de/schweinegrippe.

Zum Schutz der Beschäftigten im Gesundheitswesen, die Personen untersuchen, behandeln, pflegen oder versorgen, die an einer nicht oder nicht ausreichend impfpräventablen Influenza erkrankt oder krankheitsverdächtig sind, finden Sie Empfehlungen unter folgenden Links:
www.rki.de/cln_100/nn_200120/DE/Content/InfAZ/I/Influenza/IPV/FuerExperten__Node.html?__nnn=true

www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Biologische-Arbeitsstoffe/TRBA/Beschluss-609.html

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?