Interschutz 2015 mit Rettungsdienst-Kongress


Hannover (pm) – Der Countdown für die Interschutz 2015 (8. bis 13. Juni) in Hannover läuft. Aussteller aus 38 Nationen haben sich laut Messegesellschaft bereits angemeldet. Der Rettungsdienstbereich soll deutlich ausgeweitet werden.

Ein Jahr vor Beginn der internationalen Messe für Brandschutz, Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit scheint das Interesse so groß zu sein, dass sogar über eine Erweiterung der Ausstellungsfläche nachgedacht wird. Vier Messehallen und das Freigelände sind zu großen Teilen bereits ausgebucht.

Weiter ausgebaut wird neben dem Brandschutz auch der gesamte übrige Bereich der so genannten nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr. Besonderer Schwerpunkt ist dabei der Rettungsdienst. Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) als ideeller Träger der Interschutz plant beispielsweise einen Rettungskongress. Die Johanniter-Unfall-Hilfe wird zudem ihr jährliches Notfallsymposium im Zusammenhang mit der Interschutz veranstalten, zu dem bis zu 600 Teilnehmer erwartet werden.

Neu auf der Interschutz wird ein zentraler Branchentreff des Rettungswesens in Halle 26 sein. Hier sollen sich Verbände und Organisationen präsentieren können. Außerdem wird dort ein Forum für Produkt- und Firmenvorträge organisiert. „Vor allem aber haben Aussteller und Besucher hier die Möglichkeit, Kontakte zu pflegen und sich auszutauschen“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG.

(13.06.2014; Symbolfoto: Deutsche Messe AG)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?