In der neuen Ausgabe: Evakuierung aus Seilbahn


Bremen (rd.de) – 51 Menschen wurden im vergangenen August aus zwei Gondeln der Tegelbergbahn (Bayern) gerettet. Bis zu 19 Stunden mussten einige von ihnen ausharren, ehe sie in Sicherheit waren. Ein bemerkenswerter Einsatz, über den wir in der neuen Ausgabe des Rettungs-Magazins berichten. Darüber hinaus stellen wir das Baby-NAW-Projekt der Björn-Steiger-Stiftung vor und haben den ASB in Hamburg bei einem Fußball-Bundesligaspiel begleitet.

Ein Gleitschirmflieger kollidierte am 12. August 2011 mit den Seilen der Tegelbergbahn. Für die Bergwacht Füssen ein Routineeinsatz – dachten alle. Schnell wurde aber deutlich, dass sich der Fall zu einem zeitintensiven Großeinsatz entwickelte. Die Chronologie einer logistischen Meisterleistung finden Sie im aktuellen Rettungs-Magazin.

„Felix“ heißt der neue Baby-Notarztwagen der Björn-Steiger-Stiftung. Über fünf Millionen Euro kostete die Entwicklung, an der Firmen wie Mercedes, Strobel und Dräger beteiligt waren. Kern des Intensivtransportsystems ist ein computergesteuerter Tragetisch, der innerhalb von Millisekunden Unebenheiten der Fahrbahn ausgleicht. Was hinter dem Projekt steckt, erfahren Sie in der neuen Ausgabe.

Jedes Wochenende strömen Hunderttausende Fußballfans in die Stadien der 1. und 2. Bundesliga. Freud und Leid, Lust und Frust liegen nahe beieinander – auf dem Spielfeld wie auf den Zuschauerrängen. Beim Hamburger SV sorgen die Kollegen des ASB für den Sanitätsdienst. Eine beneidenswerte Aufgabe? Die Antwort im neuen Rettungs-Magazin.

Rettungs-Magazin, Ausgabe 3/2012 – jetzt am Kiosk. Natürlich können Sie das Rettungs-Magazin auch kostenlos testen oder die aktuelle Ausgabe bequem als E-Paper herunterladen.

One Response to “In der neuen Ausgabe: Evakuierung aus Seilbahn”

  1. Christian Huber on Mai 3rd, 2012 10:15

    Also ehrlich gesagt ist die neueste Ausgabe so mit Abstand das mieseste Heft, was ich seit Jahren bekommen habe….

    Oberflächlich und langweilig, zum lesen hatte ich da schon keine Lust mehr!

    Aber wie sagte doch der Kapitän der “MS Niveau” so schön? – “Wir sinken!!”

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?