„Highway Hero 2010“ rettete Mann aus brennendem Fahrzeug


Zum "Highway Hero des Jahres 2010" gewählt: Shemsi Saliaj aus Lüneburg. Foto: GoodyearHanau/Berlin (pm) – Shemsi Saliaj aus Lüneburg ist „Highway Hero des Jahres 2010“. Der 40-Jährige hatte im März 2010 einen Fahrer aus einem brennenden Pkw-Wrack gerettet. Bei der Aktion „Highway Hero – Held der Straße“ küren Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) monatlich Menschen für ihren selbstlosen Einsatz im Straßenverkehr, um am Ende des Jahres einen Gesamtsieger zu wählen.

Der gerettete Fahrer war morgens im Kreis Lüneburg mit seinem Renault Twingo nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. „Das Auto hat gebrannt. Ich konnte nicht erkennen, ob sich ein Mann oder eine Frau hinter dem Steuer befand oder ob die Person überhaupt noch lebt“, erinnert sich Saliaj. Die Tür des Kleinwagens hatte sich durch die Wucht des Aufpralls verklemmt. Doch Saliaj schaffte es, sie unter großer Kraftanstrengung zu öffnen.

Während der 40-Jährige versuchte, den Verletzten zu befreien, fing seine Kleidung Feuer. Deshalb musste er sich zunächst selbst löschen, bevor er mit der Bergung fortfahren kann. Saliaj schaffte es trotzdem rechtzeitig, den Fahrer aus dem Wrack zu retten. Mittlerweile erreichte eine weitere Fahrerin den Unfallort und half bei der Ersten Hilfe des Verunfallten. Kurz darauf trafen auch die Rettungskräfte ein und brachten den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte der Renault vollständig aus.

Für sein mutiges Eingreifen und schnelles Handeln wurde Shemsi Saliaj am 14. Dezember 2010 durch den Schirmherr der Aktion, Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, und der Fachjury als „Highway Hero des Jahres 2010“ im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin ausgezeichnet. Als weiteres Zeichen der Anerkennung erhielt Shemsi Saliaj einen Seat Ibiza Ecomotive im Wert von über 18.000 Euro, eine Allianz Autoversicherung und ein GPS-fähiges Mobiltelefon mit AvD-Notfallortung.

Ab 2011 wird die Aktion unter dem Namen „Held der Straße“ fortgesetzt. Menschen, die eine selbstlose Tat im Straßenverkehr geleistet haben, können als „Held der Straße“ nominiert werden. Vorschläge können im Internet unter www.held-der-strasse.de eingereicht werden. Schriftliche Bewerbungen nimmt Goodyear unter der Adresse Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Mirko Kraus, Stichwort Held der Straße, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau entgegen. Oder per Telefon unter 02 21 / 97 66 64 94.

Der Gewinner der Aktion 2011 soll neben der Auszeichnung als „Held der Straße“ einen attraktiven Preis erhalten. Alle, die einen potentiellen Kandidaten melden, schenkt Goodyear ein „Dankeschön-Paket“ .

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?