Heute erscheint das neue Rettungs-Magazin!


Bremen (rd.de) – Die neue Ausgabe des Rettungs-Magazins hält wieder eine Vielzahl interessanter Beiträge aus dem gesamten Rettungswesen für Sie bereit. Unser Mitarbeiter Holger Steffens besuchte die deutschen Sanitätssoldaten in Afghanistan und berichtet in einer Reportage über seine Erlebnisse. Außerdem stellen wir die „Herausforderung Intensivtransport“ vor und greifen das Phänomen von Amoklagen in deutschen Schulen auf.

Seit die Bundeswehr im Rahmen von NATO-Einsätzen auch in Kriegs- und Krisengebieten vertreten ist, steht der Sanitätsdienst vor einer neuen Herausforderung. Unverzichtbar bei den Auslandsmissionen: das Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst (Kdo SES). Wie die Kollegen auf ihre Einsätze vorbereitet werden und wie deren Alltag aussieht, lesen Sie in unserer Reportage.

Intensivtransporte stellen eine sehr hohe Anforderung an das Rettungsteam. In der Regel kommen deshalb spezielle Transportmittel (ITW, ITH) mit besonders geschulten Kollegen zum Einsatz. Mitunter muss aber auch ein normaler RTW derartige Verlegungen durchführen. Was die RTW-Besatzung dann zu beachten hat, lesen Sie in der November/Dezember-Ausgabe des Rettungs-Magazins.

Zweimal wurden in diesem Jahr Anschläge auf Schulen in Deutschland verübt. Rettungsdienste, Notfallseelsorger und Kriseninterventionsteams beschäftigen sich daher stärker als sonst mit der Alarmmeldung „Amoklage in der Schule“. Unser Artikel stellt die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Ursachen vor und zeigt Möglichkeiten der Prävention auf.

Rettungs-Magazin, Ausgabe 6/2009 – jetzt am Kiosk. Natürlich können Sie sich das Rettungs-Magazin auch liefern lassen oder als E-Paper herunterladen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?