Fit in Küchentechnik


Luttingen (DRK) – „Hier wird die Gaszufuhr geregelt, dort fließt das Gas weiter, und so wird gezündet!“ Unter den wachsamen Augen ihres Ausbilders, Bruno Sonnenmoser, setzen die 13 TeilnehmerInnen am Lehrgang „Küchentechnik“ die Feuerstelle an der Feldküche in Brand. Aus den vier DRK-Kreisverbänden Lahr, Lörrach, Müllheim und Säckingen waren kürzlich zehn Männer und drei Frauen nach Luttingen gekommen, um sich in Sachen Küchentechnik weiterzubilden.

„Die Verpflegungsausbildung haben die Teilnehmer bereits absolviert. Dieser  Kurs dient dem Verständnis für die Technik und die Gefahren, die beim Einsatz der Feldküche lauern“, erläutert Sonnenmoser,  der diese Ausbildung im Auftrag des Landesverbands Badisches Rotes Kreuz in den Räumlichkeiten und mit den Gerätschaften des DRK-Ortsvereins Luttingen leitete.

Das Lernprogramm umfasst 16 Unterrichteinheiten, bei denen am ersten Tag theoretische Inhalte im Vordergrund stehen, beispielsweise allgemeine Hinweise zum Einsatz des Feldkochherds, die Vorraussetzung zum Betrieb einer mobilen Küche sowie die Lagerungsbedingungen für Treibstoffe. Ferner stehen der technische Aufbau des Feldkochherds, die Funktionsweise der Brenner (Gas und Öl) und Hinweise zur Schadensverhütung auf dem Stundenplan.

Am zweiten Tag stand dann die Praxis im Vordergrund: Die Teilnehmer erhielten den Auftrag, eine Feldküche mit Küchenzelt aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Einwohner Luttingens, die das schöne Wetter zu einem Spaziergang nutzten, verfolgten das „Treiben“ mit großem Interesse.

Da der Umgang mit offenem Feuer heikel oder auch gefährlich sein kann, bekam jeder Teilnehmer den Auftrag, den Herd einmal im Gasbetrieb in Betrieb zu setzen. Zunächst wurde der Gasbetrieb geübt, dann der Betrieb mit einem Ölbrenner. Der Betrieb mit dem Ölbrenner erzeugt eine weithin sichtbare Rauchwolke. „Man sieht dann zwar sofort, wo sich das Küchenzelt befindet“, grinst Sonnenmoser und fügt hinzu: „Das Kochen mit Gas ist aber unsere bevorzugte Art zu kochen. Der Hygiene, aber auch der Umwelt zuliebe.“

Beim Lehrgang „Küchentechnik“ stand zwar die Technik im Vordergrund, nicht aber das Kochen. Dennoch mussten die Teilnehmer nicht hungern: Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Luttingen, Günter Baier, unterstützte den Ausbilder tatkräftig in der Verpflegung und der Rahmenorganisation.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?