Fahrsicherheitstraining für angehende Rettungsassistenten


Neuwied (TÜV) – Da auch das Führen eines Rettungswagens zu den Aufgaben der werdenden Rettungsassistenten gehört, nehmen ab diesem Jahr alle Auszubildenden der TÜV Rheinland Akademie Privatschule für den Rettungsdienst an einem Fahrsicherheitstraining teil. Die erste Gruppe nahm mit viel Spaß an dem eintägigen Seminar teil. So folgte nach einer kurzen theoretischen Unterweisung viel Praxis.

Bremsen auf nasser Fahrbahn, Schleudern, Ausweichmanöver und vieles mehr standen auf dem Stundenplan. Zum Schluss mussten alle noch mal mit einem RTW durch den Pylonen-Parcours steuern. Jeweil ein Teilnehmer war dabei Patient und ein weiterer der versorgende Helfer. Dabei spürten sie am eigenen Leib, welche Kräfte selbst bei geringer Fahrt auf Patienten und Kollegen wirken.

Mit von der Partie waren auch drei Dozenten der TÜV-Rettungsdienstschule, die mit den Schülern noch mögliche Unfallszenarien des Rettungsdienstalltages besprachen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?