EKG-Training: Brustschmerz nach Discobesuch


Bremen (rd.de) – An dieser Stelle werden wir künftig in Zusammenarbeit mit www.ekg-training.at regelmäßig knifflige und interessante Fälle der EKG-Diagnostik vorstellen. Den Anfang macht ein 39-jähriger Patient, der nach einem Discobesuch über plötzlich eintretende Brustschmerzen klagt.

Auf dem Heimweg von einer Geburtstagsfeier verspürt ein 39-jähriger Mann plötzlich einsetzende Brustschmerzen, Hitzewallungen und Kurzatmigkeit. Vom herbeigerufenen Taxifahrer wird der Patient kurzerhand in die nächstgelegene Klinik gebracht. Bei der Klinik handelt es sich um ein chirurgisches Beleghospital.

Der diensthabende Chirurg schreibt ein EKG und führt eine erste Untersuchung durch.

  • Der Patient ist 1,80 Meter groß und wiegt 93 kg.
  • Er zeigt eine Kurzatmigkeit mit einer AF bei 25/min.
  • Der Blutdruck ist 195/120 mmHg, die Herzfrequenz ist im EKG abzulesen.
  • Blutzucker und Temperatur wurden nicht kontrolliert.
  • Bekannt ist hingegen, dass der Mann regelmäßig Sortis 40 mg und Concor Cor 1,25 mg einnimmt.
  • Eine arterielle Hypertonie und Hyperlipidämie sind bekannt. Seine Medikamente nimmt der Mann unregelmäßig.
  • In der Familie gibt es eine Disposition für Krebsleiden, KHK und Herzinfarkte.
  • Im Laufe des Abends wurden mehrere alkoholische Getränke und Snacks konsumiert.
  • Auf dem Heimweg traten die Thoraxschmerzen plötzlich auf.

Aufgrund des Verdachtes auf ein akutes Koronarsyndrom bestellt der Chirurg einen Sekundär-NAW zur Überstellung in eine geeignete Klinik. Im Notarztwagen wird ein weiteres EKG geschrieben.
Was fehlt dem Patienten? Hinweise, die zur Lösung des Falles führen, nimmt www.ekg-training.at ab sofort entgegen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?