DRK veranstaltete „Casting-Show“ für Rettungshunde


Rettungshunde-Bewerber beim Casting. Foto: Björn Wuttig/DRK-Region HannoverEmpelde (DRK) – Casting-Shows sind derzeit im Fernsehn sehr beliebt. Vergleichsweise unspektakulär ging hingegen am Sonntag eine ähnliche Veranstaltung des DRK in Empelde bei Hannover (Niedersachsen) über die Bühne: Gesucht wurden hier weder Gesangstalente noch Top-Models,sondern potenzielle Rettungshunde.

19 Hunde bewarben sich am Sonntag beim Schnuppertraining des DRK in Empelde.   „Wir suchen neue Mitglieder mit Hunden, die unsere Staffel unterstützen“, so die DRK-Ausbilderin Jennifer Stephan.  

Marion Schaefer aus der Wedemark mit dem fast zweijährigen Mischling Anton war schon etwas aufgeregt vor dem Schnuppertraining. „Anton spielt gerne und könnte ein guter Kandidat sein“, stellt die 46-Jährige ihren Vierbeiner dem Beurteilungsteam der Hundestaffel selbstbewusst vor.   

Die „Anwärter-Hunde“ mussten einige Geschicklichkeitsübungen auf einem Parcours leisten: über Bretter laufen, durch einen langen Schlauch kriechen und ihren Spieltrieb zeigen. Besonderes Augenmerk wurde beim Casting auf den Spieltrieb und Motivierbarkeit der Hunde sowie die Harmonie zwischen Mensch und Tier gelegt. Prinzipiell sind fast alle Hunderassen geeignet, die nicht zu groß oder zu klein sind. „Auch die Lernfreude sind sehr wichtig“, erläutert Stephan. 

Für die angehenden ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Hundestaffel stehen in den nächsten Monaten zwei Mal in der Woche dann Sprechfunk, Trümmer- und Geländekunde, Erste Hilfe an Mensch und Hund, Unterordnung sowie Gerätetraining auf dem Ausbildungsplan. Mischling Anton und die anderen „Anwärter-Hunden“ werden später nach einer abgeschlossenen Ausbildung und Prüfung für die Suche nach Menschen in Not eingesetzt.

„Die Rettungshundestaffel des DRK-Region Hannover wird eingesetzt, um vermisste Kinder, Demenzkranke oder Unfallopfer zu suchen“, erklärt die Ausbilderin in der DRK-Hundestaffel. „Allein im Jahr 2010 waren die Suchhundeteams 18 Mal im Einsatz.“  Zur Zeit sind vier erfahrene, vielfach geprüfte Teams sowie mehrere Teams in der Ausbildung beim DRK-Region Hannover ehrenamtlich aktiv. „Neue Rettungshunde und Hundeführer sind für uns aber enorm wichtig, um die Leistungsfähigkeit der Staffel weiter auszubauen“, sagt Stephan.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?