DLRG jetzt auch als Fahrradstaffel unterwegs


Foto: DLRGBarnim (DLRG) – Sanitäter, die bei Großveranstaltungen mit dem Fahrrad zur Einsatz-stelle eilen, sind in den letzten Jahren immer häufiger zu beobachten. Das leichte und wendige Einsatzmittel hat sich schon in vielen Situationen bewährt. Kürzlich gründete auch der DLRG-Kreisverband Barnim (Brandenburg) eine eigene Fahrradstaffel.

Zum Einsatz kommen die Kollegen immer dann, wenn die Nutzung von anderen Einsatzfahrzeugen oder so genannten „Fußstreifen“ auf Grund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich oder nicht effektiv ist – beispielsweise bei Stadtfesten, Open-Air-Konzerten sowie Rad- und Laufsportveranstaltungen.

Durch diverse Berichte über bereits bestehende Sanitäts-Fahrradstaffeln inspiriert, verfolgte der DLRG-Kreisverband Barnim seit langem das Ziel, eine eigene Fahrradstaffel zu etablieren.

Zu Beginn sollten zwei baugleiche Fahrräder zur Verfügung stehen. Mindestens zwei Sanitäter mussten zudem fahrradtauglich eingekleidet und ausgerüstet werden, um bei den anstehenden Einsätzen auch zur Verfügung zu stehen.

Das Problem: Gute und für den Zweck geeignete Fahrräder sind teuer. Deshalb machten sich die Wasserretter zunächst auf die Suche nach Gebrauchträdern, die man entsprechend modifizieren wollte.

Im Rahmen der Suche wurden auch Gespräche mit der Firma Motoren Welke in Eberswalde geführt. Von der Idee angetan, erklärten sich die Inhaber der Firma bereit, mit dem Unternehmen „Cube“ – einem Produzenten hochwertiger Mountainbikes – über eine eventuelle Unterstützung zu reden.

Die DLRG hatte Glück: In der Konstellation „Cube“, Motoren Welke und private Unterstützer konnten zwei Mountainbikes für den Sanitätsdienst an den DLRG-Kreisverband Barnim übergeben werden.  

Die weiß-rot lackierten Spezialräder verfügen unter anderem über blaues Sondersignal und Gepäckträger mit Kofferbox für die persönliche Ausrüstung der Sanitäter. Das medizinische Equipment umfasst unter anderem Sauerstoffinhalationsgerät, manuelle Absaugpumpe, Pulsoxymeter, Sanitätsrucksack und Schienungsmaterial. Erforderliche Um-bauten und einige andere kleine Veränderungen an den Rädern wurden durch Mitarbeiter der Firma Motoren Welke ausgeführt. Anlässe, zu denen die Fahrradstaffel eingesetzt werden könnte, sind zum Beispiel der Eberswalder Stadtlauf und die Sternfahrten des ADFC.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?