Blaulicht für Kids


Hanau (ste) – Wenn vor einer Frankfurter Kinder- und Jugendeinrichtung des BVZ-Trägerverbundes der Rettungswagen hält, ist nichts passiert – zum Glück. Der RTW ist nämlich fester Bestandteil des Projektes „Blaulicht für Kids“.Das Projekt wurde von der Rettungsdienstschule Steinheim sowie den Kinder- und Jugendeinrichtungen des BVZ-Trägerverbundes – der aus drei Trägervereinen besteht – gemeinsam entwickelt und wird bereits seit einem Jahr sehr erfolgreich in verschiedenen Einrichtungen umgesetzt.

Erfahrene und speziell geschulte Ausbilder der Steinheimer Berufsfachschule für den Rettungsdienst führen Kinder im Kindergartenalter – speziell in der Vorschulpädagogik – an das Thema Erste Hilfe und Umgang mit möglichen alltäglichen Notfallsituationen heran. Die vier- bis sechsjährigen werden spielerisch an einfache Aufgaben herangeführt. Das Absetzen eines realistischen Notrufes über den Notruf 112  zum Beispiel üben die Ausbilder mittels eines speziell entwickelten Notrufsimulationskoffers in der Einrichtung mit jedem der Kinder. Dies ist in jedem Falle entscheidend, auch bei Situationen zu Hause, wenn beispielsweise Mutter oder Vater akut erkranken und Hilfe benötigen.

Weitere thematische Inhalte des Projektes sind das Anlegen eines einfachen Verbandes bei Verletzungen sowie eine ausgiebige Entdeckungstour des bereitgestellten Rettungswagens.

 
„Pädagogisch ist das Projekt sehr wertvoll“, meint Sabine Drexler-Wagner, Koordinatorin des BVZ-Trägerverbundes aus Frankfurt am Main. „Es ist wichtig, dass die Kinder sich früh mit dem Thema auseinandersetzen. In anderen Ländern beginnt das Thema Erste Hilfe schon längst in der frühen Phase der Kindergartenbetreuung“, so Drexler-Wagner weiter.  

„Gerade die einfachen Aufgaben wie das Absetzen eines Notrufes mit Angabe der Adresse sind ein wichtiger Bestandteil für diese Altersklasse an Teilnehmern“, fügt Gerrit Steder, Leiter der Rettungsdienstschule Steinheim, hinzu. „Insgesamt ist das Thema wichtig, denn Kinder, die Erste Hilfe nicht als Tabuthema sehen, haben später als Erwachsene auch keine Probleme, Erste Hilfe zu leisten. Das ist derzeit in unserer jetzigen Gesellschaft leider nicht immer der Fall“, so Steder weiter.

Immer wieder gibt es Berichte von Unfällen oder akuten Notfallsituationen in der Öffentlichkeit, bei denen keiner der umstehenden Passanten Erste Hilfe leistet. „Hier setzen wir an“, erläutert der Schulleiter. „Unser Motto lautet Erste Hilfe ist einfach.“

In den letzten zwölf Monaten wurden bereits über 900 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren im Projekt „Blaulicht für Kids“ durch die Rettungsdienstschule Steinheim geschult. Das Projekt ist mittlerweile weit über die Grenzen Frankfurts bekannt. Eine der letzten Veranstaltungen fand dieser Tage im Maintaler Kindergarten im Moosburger Weg statt.

Möglich ist das Projekt nur mit Unterstützung. So stellt zum Beispiel der Frankfurter Rettungsdienst mfs Rettungsdienst gGmbH aus Heddernheim seinen Rettungswagen kostenfrei zur Verfügung. Ausbildungs- und Verbrauchsmaterial steuert die Rettungsdienstschule bei.

Alle Kinder hatten mächtig viel Spaß bei den bisherigen Kursen und sind auch Wochen nach den Veranstaltungen immer noch total begeistert. Viele der Einrichtungen haben bereits für die kommenden Monate erneute „Blaulicht für Kids“-Veranstaltungen gebucht. Den Ausbildern der Rettungsdienstschule Steinheim gefällt es. Nicht immer haben Sie so begeisterte Teilnehmer wie hier.

Informationen zum Projekt „Blaulicht für Kids“ sowie zum BVZ-Trägerverbund erhalten Sie bei der Rettungsdienstschule Steinheim unter Telefon 06181 – 96 90 495 oder im Internet unter www.rettungsdienstschule-steinheim.de

2 Responses to “Blaulicht für Kids”

  1. johnmclain on Juni 3rd, 2008 13:39

    mfs ist in Frankfurt kein Rettungsdienst sondern nur in Kelsterbach.
    dies ist auch kein RTW sondern ein Schwerlast KTW

  2. Wsc on Mai 29th, 2017 12:50

    Lieber Kollege,
    das schadet nicht der Sache ob oder nicht sondern es geht vornehmlich um das Heranführen der Kinder an die Sache.
    Gruß

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?