Amsterdam: Tote bei Flugzeugabsturz


Amsterdam (rd.de) – Am Mittwochvormittag ist ein Passagierflugzeug beim Anflug auf den Amsterdamer Flughafen Schiphol abgestürzt und in mehrere Teile zerbrochen. Nach offiziellen Angaben kamen bei dem Unglück mindestens neun Menschen ums Leben. Etwa 80 wurden verletzt, 25 davon schwer. Sechs Personen befinden sich in einem kritischen Zustand.

Bei der betroffenen Maschine handelte es sich um ein Flugzeug der türkischen Fluggesellschaft „Turkish Airlines“ vom Typ Boeing 737-800.  Flug TK 1591 war am Morgen in Istanbul in Richtung Amsterdam gestartet. Dort sollte die Maschine planmäßig um 10.40 Uhr landen. An Bord befanden sich nach Angaben der Fluggesellschaft 127 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder. Die Maschine zerschellte wenige Kilometer vor dem Flughafen bei Haarlemmerliede neben der Autobahn 9 auf einem Acker. Feuer brach dabei nicht aus. Neben der Flughafenfeuerwehr rückte ein Großaufgebot von Rettungskräften aus der Region aus. Einige der Verletzten waren offenbar eingeklemmt und mussten mit technischem Gerät gerettet werden. Beim Abtransport der Patienten vom Acker bis zu den Rettungswagen kamen auch geländegängige Fahrzeuge wie Hägglunds und Trecker zum Einsatz. Die Unglücksursache ist unklar.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?