12. RETTmobil: 23.320 Besucher bedeuten Rekord


Fulda (rd.de) – Auch die 12. RETTmobil hat wieder neue Rekorde zutage gebracht: 420 Aussteller aus etwa 20 Ländern präsentierten sich in 17 Hallen sowie auf dem Freigelände. Auch die Zahl von 23.320 Besuchern bedeutete eine neue Bestmarke, wobei am Donnerstag die meisten Messebesucher registriert wurden.

Den größten Ansturm gab es mit 8420 Besuchern am Donnerstag. Höhepunkte im Bereich Mobilität waren die Realcrahs mit Stuntmen in präparierten Autos. Die Fortbildungsveranstaltungen und Workshops waren zum Teil ausgebucht.

Die Erwartungen seien mehr als übertroffen worden, betonte Manfred Hommel. Wie der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Hersteller von Kranken und Rettungsfahrzeuge (IKR), ideeller Träger der Veranstaltung, berichtete, habe sich das erstmals angebotene Messeforum als Platz der Information und Diskussion auf Anhieb bewährt.

Dieter Udolph, zusammen mit seiner Frau Petra Dehler-Udolph Geschäftsführer der Messe Fulda GmbH, freute sich über das durchweg positive Feedback seitens der Aussteller. Als Beleg hierfür wird auch gewertet, dass fast 75 Prozent der Aussteller bereits für die nächste RETTmobil reserviert oder gebucht hätten.

Eine Attraktion seien die Realcrashs gewesen, sagte Brandoberrat Thomas Hinz, Leiter der Fuldaer Feuerwehr. Die zuschauenden Einsatzkräfte hätten einen sehr guten Eindruck von den Kräften und Abläufen eines solchen Unfalls bekommen. Anschließend wurden neue Methoden zur Personenrettung in Theorie und Praxis vorgestellt.

Die 13. RETTmobil ist vom 15. bis zum 17. Mai 2013 wiederum auf der Messe-Galerie in Fulda geplant.

(Foto: Lars Schmitz-Eggen)

6 Responses to “12. RETTmobil: 23.320 Besucher bedeuten Rekord”

  1. Joachim Höchstetter via Facebook on Mai 14th, 2012 10:17

    Leider keine Zeit gehabt,…Mist….!!!!

  2. Rilana Meisel on Mai 14th, 2012 11:27

    Einfach nur Hamma…irre viele neue Infos gesammelt…Obwohl es etwas durcheinander wirkte

  3. André Fürstenberg via Facebook on Mai 14th, 2012 12:35

    Ohhh man… Da kann man ja kaum noch treten. Is echt zu viel geworden. Schade.

  4. Benny on Mai 14th, 2012 19:03

    Von den Ausstellern und den Infos her toll, aber:

    in den Zelten (werden fälschlicherweise als Hallen bezeichnet) war es unerträglich heiß und stickig! Da muss dringend etwas passieren, sonst werden viele nicht mehr kommen!
    An den Eingängen nur 2 Kassenhäuschen, aber endlose Schlangen
    Die Anfahrt zum Gelände eine lange Autoschlange und keine Verkehrsregelung am Kreisel

    Alles sehr provinziell. Wenn das die Leitmesse bleiben soll, muss man an den Rahmenbedingungen dringend arbeiten!

  5. Björn on Mai 23rd, 2012 22:25

    War da,

    wie in den letzten Jahren sehr Informationsreich, aber Ich wollte was kaufen!
    Leider vergessen mein Konto vorher zu räumen:-(.
    Mittlerweile kann man sogar auf fast jeden einfachen Markt mit einer einfachen EC-Karte zahlen, nur nicht auf einer Leitmesse!
    Schließlich weiß Man(n) oder Frau nicht vorher wieviel man tatsächlich ausgeben würde bzw. kann

  6. Hanseretter on Mai 24th, 2012 11:21

    Zu Björn

    Man geht halt nicht davon aus, dass im Rettungsdienst oder in der Krankenbeförderung Beschäftigte gedeckte Konten haben! Woher auch?

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?