Zwei neue NEF im Landkreis Verden


Verden (rd.de) – Für die beiden Notarztstützpunkte in Achim und Verden hat der DRK-Kreisverband Verden (Niedersachsen) zwei neue NEF in Dienst gestellt. Die nahezu bau- und beladungsgleichen Audi A6 Avant 2.7 TDI Quattro ersetzen zwei sechs Jahre alte Audi A6 Avant 2.5 TDI.

Gute Erfahrungen mit den Vorgängerfahrzeugen hatten die Verantwortlichen dazu bewogen, erneut auf Audi zu setzen. Insbesondere die Fahrdynamik durch Allrad, die Verarbeitungsqualität sowie das Platzangebot konnten bereits in der Vergangenheit überzeugen. Die Firma GSF in Twist baute die Fahrzeuge aus.

Zur Standard-Beladung gehören ein Defi/EKG Corpuls 0816, ein Beatmungsgerät Oxylog 2000 sowie ein Perfusor. Ein Automatik-Getriebe (Tiptronic) soll die Einsatzfahrten erleichtern, der Motor leistet 180 PS (132 kW). Als Sondersignalanlage kommt ein TOPas-Balken von Pintsch Bamag mit integriertem LED-Frontblitzer zum Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?