Zwei NEF und ein RTW für das DRK Pforzheim-Enzkreis


Der DRK-Kreisverband Pforzheim-Enzkreis e. V. (Baden-Württemberg) hat im Juli 2008 einen neuen Rettungswagen sowie zwei neue Notarzt-Einsatzfahrzeuge in Dienst gestellt. Alle Fahrzeugkonzeptionen wurden zusammen mit den Mitarbeitern entwickelt. Für den Ausbau sorgte System Strobel, Aalen.

Die beiden NEF auf BMW X3 2.0 D rücken von der DRK-Rettungswache Mühlacker bei den Enzkreis-Kliniken Mühlacker sowie vom Klinikum Pforzheim aus. Ihr 177-PS-Turbo-Dieselmotor (130 kW) beschleunigt sie auf eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. Sie verfügen über Automatikgetriebe, Allradantrieb, Klimaanlage, Sondersignalanlage TOPas von Pintsch Bamag, Funkfreisprecheinrichtung, Fahrer- und Beifahrerairbags sowie Seiten- und Kopfairbags.

  Zur medizinischen Ausstattung gehören ein 12-Kanal-EKG/Defibrillator Corpuls 08/16 S, ein Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard auf Trageplatte Life-Base Mini II, Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue, Bone Injection Guns, Vergiftungs- und Kinderkoffer sowie ein Kapnograph. Im Unterschied zur Beladung der Vorgängerfahrzeuge werden außerdem ein Notfallrucksack, ein mobiles Sauerstoffgerät Weinmann Oxybag sowie ein Nachfüllkoffer mitgeführt, der auch für den Erstzugriff verwendet werden kann.

 

 

Der RTW auf Mercedes Sprinter 315 CDI ist auf der DRK-Rettungswache Neuenbürg stationiert. Er verfügt über einen Turbo-Dieselmotor mit 150 PS (110 kW), Höchstgeschwindigkeit 154 km/h. Zur Ausstattung gehören ein Automatikgetriebe, Reifendichtmittel mit Kompressor, Klimaanlage, Sondersignalanlage Pintsch Bamag TOPas, Funkfreisprecheinrichtung und Frontblitzer. Erstmals wurde auch eine elektrische Entriegelung für den Patiententragestuhl geordert.

Die medizinische Ausrüstung besteht unter anderem aus 12-Kanal-EKG/Defibrillator Corpuls 08/16 S, Beatmungsgerät Weinmann Medumat Standard, Spritzenpumpe Fresenius Kabi Pilot A2, Absaugpumpe Weinmann Accuvac Rescue, KED-System, Spineboard, Schaufeltrage, Zwei-Koffer-System, Vergiftungs- und Kinderkoffer und Kiddy-Kinderrückhaltesystem.

Weitere Informationen unter www.drk-pforzheim.de und www.rettungsdienst-pforzheim.de
Fotos: DRK-Kreisverband Pforzheim-Enzkreis e. V.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?