Vier BMW X3 für LNA und OrgL


Einer von vier identischen BMW X3 für die LNA und OrgL RD im Kreis Marburg-Biedenkopf. Foto: DRK-Rettungsdienst MittelhessenDer DRK-Rettungsdienst Mittelhessen und der Regionalverband Gießen der Johanniter-Unfall-Hilfe beschafften vier identisch ausgerüstete Einsatzfahrzeuge auf BMW X3. Diese stellten sie dem Kreis Marburg-Biedenkopf (Hessen) für die Leitenden Notärzte (LNA) und die Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL RD) zur Verfügung .

Die allradgetriebenen SUV (Sport Utility Vehicle) lieferte BMW in der Version xDrive20d (2-Liter-Dieselmotor, 130 kW/177PS) mit Automatikgetriebe aus. Zur fahrzeugtechnischen Ausstattung gehören dynamische Traktionskontrolle (DTC), ABS inklusive Cornering Brake Control (CBD) und Bremsassistent, automatische Differentialsperre (ADB-X), Bergabfahrtkontrolle (Hill Descent Control) mit variabler Sollgeschwindigkeit, dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) inklusive Anfahrassistenten, Fadingkompensation und Trockenbremsen, Zwei-Stufen-Bremsleuchte sowie aktive Kopfstützen.

Vorstellung der Fahrzeuge durch die Hilfsorganisationen. Foto: Kreis Marburg-BiedenkopfBei einem Leergewicht von 1.840 Kilogramm und einem zulässigen Gesamtgewicht von 2.265 Kilogramm liegt die Zuladung bei 425 Kilogramm. Die medizinische Ausrüstung besteht unter anderem aus Notfallrucksack Typ „NEF“ (entsprechend den vorhandenen Notarzt-Einsatzfahrzeugen), elektrische Absaugpumpe, AED (EKG/Defi) sowie CO-Messgerät. Letzteres wird nur auf diesen Fahrzeugen und auf dem Fahrzeug des Kreisbrandinspektors (KBI) vorgehalten. Außerdem sind alle Fahrzeuge mit den notwendigen Dokumenten für einen Großschadensfall – beispielsweise Patientenanhängekarten – ausgestattet.

Die Fahrzeuge sind einheitlich im kombinierten DRK-/Johanniter-Design gestaltet. Foto: DRK-Rettungsdienst Mittelhessen Das Äußere der Fahrzeuge ist einheitlich gestaltet. So findet sich auf allen vier X3 nicht nur das DRK-Design mit weißer Konturmarkierung aus unterbrochenen Reflexstreifen. Auch das Corporate Design des Johanniter-Regionalverbands Gießen wurde integriert: Oberhalb der Seitenschweller und an der Heckklappe sind bekannte Bauwerke aus dem Wirkungsbereich des Verbands dargestellt, unter anderem Schloss und Elisabethkirche in Marburg, der Wetzlarer Dom, das Gießener Stadttheater sowie das Rathaus von Alsfeld (Vogelsbergkreis).

Ein fünftes LNA/OrgL-Fahrzeug für den Kreis Marburg-Biedenkopf stellen die Malteser demnächst in Dienst. Dieses wird allerdings nicht auf einem BMW X3 basieren, sondern auf einem Audi A4 Avant.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?