Osnabrücker RTW fährt auch als Baby-NAW


RTW/Baby-NAWNeu im Fuhrpark der Berufsfeuerwehr Osnabrück (Niedersachsen) ist ein RTW, der bei Bedarf als Baby-NAW ausrückt. GSF setzte auf das Fahrgestell Mercedes Sprinter 515 CDI (110 kW/150 PS) mit einem Radstand von 3600 mm und Automatikgetriebe einen Koffer auf. Die Hinterachse verfügt über eine Luftfederung. Als Sondersignalanlage ist vorne ein Blaulichtbalken LED DBS 975 von Hänsch montiert.

 

 

GSF-KofferZur medizinischen Ausrüstung gehören: Stryker-Fahrtrage, EKG/Defibrillator Corpuls C3, zwei Beatmungsgeräte Oxylog 1000 (einmal tragbar), Absaugpumpe Accuvac Rescue, Ulmer Koffer BII, Ulmer Kinder-Koffer, zwei 10-Liter-Sauerstoffflaschen, 10 Liter Druckluft (für den Inkubator), Schaufeltrage, Spineboard, Tragestuhl, KED, Vakuumschienen sowie KTD-Schiene. Dazu kommen, als feuerwehrtechnische Beladung, zwei Masken mit Filtern, Hooligan Tool, Axt und Feuerwehrleinen.

 

InnenansichtAuf das mitgeführte Navigationsgerät kann die Leitstelle per SMS Daten übertragen. Durch einen dritten Betreuerstuhl findet im Patientenraum – neben Kinderarzt und Kinderkrankenschwester – auch ein Azubi Platz.

Fotos: Olaf Preuschoff

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?