Neues NEF auf BMW 325 xi touring


Ein neues Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) auf Basis eines BMW 325 xi touring haben Notärzte und Rettungsdienst-Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Berchtesgadener Land vor wenigen Tagen in Dienst gestellt. Das über 34.000 Euro teure Fahrzeug verfügt über Allradantrieb und ist im BRK-Haus Bad Reichenhall untergebracht. Im Auto mit dem Funkrufnamen „Rotkreuz-Bayern 1652“ wird der Notarzt schwerpunktmäßig zu Einsätzen in Bad Reichenhall, Anger, Bayerisch Gmain, Piding und Schneizlreuth gebracht; im Bedarfsfall rückt das Reichenhaller NEF aber auch weiter bis nach Berchtesgaden, Freilassing, Inzell, Teisendorf oder in den Salzburger Pinzgau aus.

Das zuvor in der Kurstadt stationierte NEF, ein Audi A4 Avant quattro, wurde 2007 bei einem Unfall so schwer beschädigt, dass eine Reparatur unwirtschaftlich erschien. „Von den zuständigen Kostenträgern werden pauschal nur 27.300 Euro für ein NEF bereitgestellt, auch wenn das Fahrzeug für den Einsatz in den Bergen zusätzlich Allradantrieb bräuchte, der mit Mehrkosten verbunden ist“, sagt BRK-Rettungsdienstleiter Markus Zekert. Da ein sicheres und zuverlässiges Auto mit Allradantrieb im oft steilen Gelände gerade bei Schnee unverzichtbar ist, versucht das Rote Kreuz derzeit die zusätzlichen Kosten über Spenden zu decken.

Spontan steuerten die Autohäuser BMW & Mercedes Bachfrieder aus Piding 1.500 Euro für das neue NEF bei. Der Sprecher der Reichenhaller Notärzte, Dr. Christian Stöberl, BRK-Rettungsdienstleiter Markus Zekert und BRK-Wachleiter Rudolf Lorenz nahmen die Spende bei der offiziellen Fahrzeugübergabe aus den Händen der beiden Geschäftsführer Christian und Helmut Gumpinger in Empfang. In den kommenden Wochen findet noch eine offizielle Fahrzeugsegnung statt; zu dieser Feierstunde sind auch alle weiteren Sponsoren eingeladen, die sich finanziell oder mit unentgeltlicher Arbeitsleistung an der Beschaffung und Ausrüstung des neuen NEF beteiligt haben.

Fotos: BRK KV Berchtesgadener Land

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?