JUH Wunstorf-Steinhuder Meer erhält neuen ELW


ELW Wunstorf_onlineWunstorf (JUH) – Zwei Jahre lang planten die ehrenamtlichen Helfer des Johanniter-Ortsverbands Wunstorf-Steinhuder Meer (Niedersachsen) ihren neuen Einsatzleitwagen. Nach viermonatiger Bauzeit ist das Fahrzeug nun in Dienst gestellt worden.

Der Ausbau des VW Crafter mit langem Radstand und 163 PS (120 kW) stammt von GSF. Im Innern befindet sich im vorderen Bereich ein Besprechungsraum mit PC, GSM-Telefon und Platz für vier Personen. Im Heckbereich ist der der Fernmelderaum angesiedelt. Hier können zwei Fernmelder arbeiten. Zur technischen Ausstattung zählen zwei PCs und vier Monitore, GSM-Telefonanlage mit verschiedenen Nebenstellen, zwei Mehrkanalbesprechungseinheiten Major BOS 4 sowie ein Drucker-Multifunktionsgerät.

Im Kofferraum stehen ein Stromerzeuger, Material zur Absicherung von Einsatzstellen und ein Vorzelt bereit, das bei Bedarf mit dem ELW verbunden werden kann. Das Fahrzeug ist so eingerichtet, dass eine schnelle und unkomplizierte Aufrüstung auf Digitalfunk möglich ist.

Besetzt wird der ELW von einem Gruppenführer, einem Führungsassistenten und zwei Fernmeldern. „Der neue Einsatzleitwagen ist unter den modernsten Aspekten der Einsatzführung konzipiert worden. Dabei spielten die neuste Technik und die Leistungsfähigkeit des Trägerfahrzeugs eine übergeordnete Rolle“, sagt Timo Brüning, Leiter der Schnell-Einsatz-Gruppe Wunstorf.

Das Gesamtvolumen der Beschaffung beträgt 135.000 Euro. Ein Teil davon wurde mit Hilfe von Fördermitteln des Landes Niedersachsen finanziert, der Rest stammt aus Eigenmitteln der Johanniter. Das Vorgängerfahrzeug, ein Mercedes Sprinter älterer Generation mit einem von den Johannitern selbst gefertigten Ausbau, wird nach neun Jahren in den erweiterten Rettungsdienst übergehen.

(Foto: JUH OV Wunstorf-Steinhuder Meer)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?