ITW für das Grüne Kreuz


Das Grüne Kreuz in Wien (Österreich) hat seine Fahrzeugflotte um einen Intensivtransportwagen ergänzt. Ambulanz Mobile baute den ITW auf einem Mercedes Sprinter 315 CDI (110 kW/150 PS) auf. Zur fahrzeugtechnischen Ausstattung gehören eine absenkbare Luftfederung, Vollklimatisierung, Standheizung sowie eine Rückfahrkamera.

 

 

 

 

Das medzinische Equipment besteht unter anderem aus: Intensiv-Transport-Tragen-System (ITTS) mit sechs Perfusoren, Monitoring/Defibrillator Zoll M Series CCT, mobiles Beatmungsgerät Dräger Oxylog 3000, Beatmungsgerät Weinmann Medumat Elektronik, Absaugpumpe Weinmann Accuvac Basic, dreimal zehn Liter Sauerstoff und Druckluft, drei Perfusoren im Fahrzeug sowie zwei Braun-Infusomaten.

 

 

Darüber hinaus kann bei Bedarf ein Dräger-Intensivtransport-Inkubator auf das Tragensystem montiert werden. Besetzt ist die rollende Intensivstation mit zwei Rettungssanitätern und einem Notarzt. Insgesamt stellt das Grüne Kreuz fünf Intensivtransportwagen in Wien, St. Pölten und Graz.

Fotos: Grünes Kreuz

2 Responses to “ITW für das Grüne Kreuz”

  1. flrs466 on Dezember 16th, 2008 11:26

    Ich wundere mich immer wieder, dass ITW mit Fahrtragen ausgestattet werden. Intensivtransporte werden in den meisten Fällen vorgeplant. Daher könnte man doch den Patienten mit dem Bett von Intensivstation zu Intensivstation bringen. Damit würde man dem Patienten das Umlagern (eine bekanntliche hohe Gefahrenquelle) ersparen.

  2. DRKxSANI on Dezember 21st, 2008 20:27

    jor

    nur dass die Betten jeweils Eigentum der Kliniken sind.

    Ebenso wie die Bettwäsche.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?