Hamburger S-RTW im Kleinformat


Herpa S-RTW_1Dietenhofen (rd.de) – Ein ungewöhnliches Rettungsdienst-Modell hat Herpa auf den Markt gebracht. In 87-facher Verkleinerung produziert der fränkische Hersteller einen Nachbau des gelben Sonder- beziehungsweise Schwerlast-Rettungswagens der Berufsfeuerwehr Hamburg. Der S-RTW ist auch als H0-Miniatur ein Blickfang.

Das Vorbild auf MAN TGL 8.180 4×2 BL (132 kW/180 PS) rückt von der Feuer- und Rettungswache Hamburg-Harburg (F31) aus. Es dient vor allem dem innerörtlichen Transport von schwergewichtigen (adipösen) Patienten. Dafür ist der S-RTW mit einem Schwerlastbett mit einer Tragfähigkeit von bis zu 400 Kilogramm ausgestattet. Am Heck befindet sich eine Ladebordwand.

Auch beim Herpa-Modell lässt sich eine Ladebordwand herunterklappen. Die filigrane Aufhängung sollte allerdings mit Vorsicht gehandhabt werden. Weitestgehend vorbildgetreu umgesetzt sind außerdem Farbgebung und Beschriftung der S-RTW-Miniatur. Radstand und Koffer gerieten in der Verkleinerung etwas länger als beim Original, dies mindert dem stimmigen Gesamteindruck des Modells aber kaum.

Der Packung liegen die Außenspiegel zur Montage bei. Um das Miniaturfahrzeug wie das Vorbild mit einer Presslufthornanlage auf dem Dachbalken zu bestücken, müssen Modellbauer auf gesondertes Zubehör zurückgreifen. Herpa hat den S-RTW unter der Artikelnummer 090049 gelistet.

(Fotos: Michael Rüffer)

 

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?