Formneuheiten von Rietze


Neue RTW-Modelle von Rietze: "Modell 2010" von WAS (links) und "Tigis Ergo" von Ambulanz Mobile (rechts). Foto: Michael RüfferGleich drei Formneuheiten im H0-Maßstab hat Fahrzeugmodell-Hersteller Rietze auf den Markt gebracht: den Rettungswagen (RTW) „Tigis Ergo“ von Ambulanz Mobile, den RTW „Modell 2010“ von WAS und den Einsatzleitwagen (ELW) „Rhombus“ von TDS invents. Die Modelle wurden erstmals auf der RETTmobil in Fulda gezeigt.

Auch in 87-facher Verkleinerung ist der aerodynamisch geformte „Tigis“-Aufbau des Schönebecker Unternehmens Ambulanz Mobile ein Hingucker. Die Blaulichter sind transparent gefertigt und in das Dach eingesetzt. Obwohl die Seitentür nur aufgedruckt ist, wirkt sie vorbildgerecht. Schutzleisten und Heckstoßtstange am Koffer sind dem Original entsprechend dreidimensional dargestellt. Rietze hat das Modell im ortsneutralen DRK-Design aufgelegt.

Wie der „Tigis Ergo“ ist auch die Miniatur des WAS-Rettungswagens auf einem Mercedes Sprinter aufgebaut. Um mögliche Bedruckungsvarianten anzudeuten, hat Rietze das Messemodell auf beiden Seiten unterschiedlich gestaltet: die linke Hälfte als DRK-Fahrzeug mit weißer Grundfarbe, die rechte im Feuerwehr-Look in Rot mit gelben Streifen.

Von TDS invents stammt das Vorbild für den ELW „Rhombus“. Original und Modell wurden zeitgleich auf der RETTmobil als Messeneuheiten präsentiert. Mehr dazu auf feuerwehrmagazin.de.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?