Erstes NEF im österreichischen Burgenland


NEF ÖRK BurgenlandSeit kurzem ist das erste Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) im österreichischen Bundesland Burgenland beim Roten Kreuz Oberwart im Dienst. In einem einjährigen Probebetrieb sollen Erfahrungen für die weitere Ausrichtung des bodengebundenen Notarztdienstes gesammelt werden. Aus Kostengründen wurde für den Probebetrieb ein gebrauchter VW Sharan umgebaut.

 

 

 

Medizinische Ausstattung im KofferraumBis jetzt wurden Notarztwagen (NAW) eingesetzt. Ausschlaggebend für die Erprobung des NEF: Das System ist flexibler, außerdem kann mit einem kleineren Fahrzeugs das bergige Terrain des Südburgenlandes schneller befahren und somit die Eintreffzeit des Notarztes beim Patienten verkürzt werden.

Die bislang auf dem NAW eingesetzten diplomierten Gesundheits- und Krankenpfler der Abteilung Anästhesie des Krankenhauses Oberwart scheiden mit Einführung des NEF aus dem Notarztdienst aus.

Fotos: Rotes Kreuz Burgenland/Österreich

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?