DRK Gifhorn beschafft Gerätewagen Betreuung


Beim örtlichen Aufbauhersteller Balnuweit ließ der DRK-Kreisverband Gifhorn (Niedersachsen) einen neuen Gerätwagen Betreuung fertigen. „Rotkreuz Gifhorn 71-64“ wird zur Unterstützung der Betreuungsgruppe, der Gruppe Technik und Sicherheit sowie der Wasserwacht eingesetzt.

 

 

Als Fahrgestell dient ein VW Crafter 50 mit TDI-Motor (2,5 Liter Hubraum, 100 kW/136 PS), langem Radstand und Doppelkabine mit sieben Sitzen. Im Kofferaufbau befinden sich sieben Geräteräume: sechs seitliche mit Jalousien, einer am Heck mit Tür. Zur Ausstattung zählen ein Schiebelichtmast mit 1000-Watt-Scheinwerfer zur Umfeldbeleuchtung sowie eine Zwei-Tonnen-Seilwinde zum Slippen von Boot bzw. Bootsanhänger der Wasserwacht.

 

 

Die Beladung besteht unter anderem aus Zelt SG 20, Zeltgebläseheizung (17 kW), drei Bierzeltgarnituren, Zelt- und Umfeldbeleuchtungsmaterial, Notstromerzeuger 4 kVA, Material für Betreuungseinsätze – beispielsweise Feldbetten, Decken, Registrierungsmaterial, Absperrmaterial und Schilderkästen – sowie Material zur Unterstützung der Wasserwacht (Rettungstauchergruppe) wie Hebesäcke und Leinenmaterial.

Im Herbst dieses Jahres will der DRK-Kreisverband einen GW SAN in Dienst stellen, der baugleich ausgeführt sein soll. Zu diesem Fahrzeug soll außerdem ein Anhänger beschafft werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?