DLRG Mosbach erhält neues Rettungsboot


„NeMo“ heißt das neue Rettungsboot der DLRG Mosbach (Baden-Württemberg). Das 5,40 Meter lange Boot wird von einem 70-PS-Außenbordmotor angetrieben. Es kann mit einer bis zu sechs Mann starken Besatzung als mobile Arbeitsplattform für Einsatztaucher, zum Transport von Verletzten, Material und Personal, zum Suchen Vermisster oder zur Absicherung von Veranstaltungen auf und an dem Wasser eingesetzt werden.

Das Kunstwort „NeMo“ setzt sich jeweils aus den beiden Anfangsbuchstaben des Einsatzgebietes (Neckar) und des Standortes (Mosbach) zusammen. Bei seinem ersten Einsatz – Absicherung eines Triathlons – konnte sich „NeMo“ bereits bewähren. Es ersetzt das 1983 in Dienst gestellte Motorrettungsboot „Wappen von Mosbach“.

Zur Finanzierung des neuen Bootes hatte die DLRG eine Spendenaktion ins Leben gerufen, in deren Verlauf rund 16.000 Euro eingegangen waren. Zusammen mit Fördermitteln der Margot-Probandt-Franke-Stiftung konnten die ehrenamtlichen Wasserretter die Anschaffung realisieren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?