Bayern-RTW der Johanniter Schwabach-Roth von Rietze


Neu bei Rietze: RTW der JUH Schwabach-Roth. Foto: Michael RüfferModellfahrzeug-Hersteller Rietze nahm eine H0-Miniatur eines Johanniter-RTW in sein Programm auf. Das Vorbild ist auf der Rettungswache Schwabach des JUH-Regionalverbands Mittelfranken (Bayern) stationiert.

Als Fahrgestell von „Akkon Schwabach 71/01“ dient ein Mercedes Sprinter 515 CDI (110 kW/150 PS) mit WAS-Kofferaufbau. Zur fahrzeugtechnischen Ausstattung gehört eine Sondersignalanlage von Hänsch mit Dachbalken DBS 2000, Frontblitzer Sputnik pico sowie Heckblaulichter Comet.

Details wie der Dachbalken sind beim Rietze-Modell (Artikel-Nummer 615551) originalgetreu nachempfunden. Die Türbeschriftung „Kreisverband Schwabach-Roth“ weist noch auf die alten Organisationsstrukturen hin: Anfang des Jahres 2008 fusionierten die Johanniter aus Nürnberg mit dem Kreisverband Schwabach-Roth zum Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Regionalverband Mittelfranken. Zum Regionalverband gehören die fünf Ortsverbände Ansbach, Erlangen, Fürth, Lauf und Schwabach-Roth.

H0-Modell eines Bayern-RTW mit vielen Details. Foto: Michael RüfferAuch die alte Notrufnummer 19222 auf beiden Seiten des Kofferaufbaus ist mittlerweile überholt. Das Kennzeichen „SC-J 318“ hat Rietze bei der 1:87-Miniatur weggelassen. Weitere Unterschiede: Das angedeutete Außenfach auf der linke Kofferseite existiert beim Vorbild nicht, und der gelbe Konturstreifen läuft nur beim Modell um die ganze Kofferflanke herum.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?