Verpuffung nach Holzarbeiten


einsatz in Gutenberg mit BergwachtNeukirchen (pol) – Zwei Verletzte meldet die Polizei, nachdem es am Dienstagvormittag (15.03.2016) in einem Waldstück bei Neukirchen zu einer Verpuffung gekommen war.

Zwei 26 und 60 Jahre alte Arbeiter hätten gegen 09:40 Uhr frisch geschnittenes Astwerk verbrennen wollen. Dafür übergossen sie das Holz mit einer brennbaren Flüssigkeit und setzten einen Gasbrenner ein. Daraufhin kam es offenbar zu einer Verpuffung. Durch deren Wucht wurden die Männer nach hinten geschleudert.

Der 26-Jährige zog sich bei dem Unfall nach Angaben der Polizei schwere Verbrennungen zu. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit einem Rettungswagen in eine Lübecker Klinik gebracht. Sein Kollege kam mit leichteren Blessuren davon. Ihn transportierte ein weiterer Rettungswagen in eine Neustädter Klinik.

(16.03.2016; Symbolfoto: Markus Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?