Trier: Zehnjährige nach Stromschlag schwer verletzt


Trier (ots) – Ein zehnjähriges Mädchen hat sich am Sonntag (10.09.2017) nach einem Stromschlag in Trier schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Polizei mitteilte, spielte das Mädchen am Nachmittag zusammen mit zwei anderen Kindern am Güterbahnhof. Die Kinder kletterten auf einen ausrangierten Waggon. Die Zehnjährige kam beim Spielen der Oberleitung zu nahe. Dabei erlitt sie einen Stromschlag und zog sich schwere Brandverletzungen an Oberkörper und Beinen zu.

Die beiden anderen Kinder erlitten einen Schock. Augenzeugen setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle alarmierte den Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber sowie mehrere Notärzte.

Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung, bevor die Crew des RTH das schwerverletzte Mädchen in eine Spezialklinik flog. Auch die beiden anderen Kinder wurden in ein Krankenhaus gebracht.

(11.09.2017; Symbolfoto: Deutsche Bahn)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

 

 

 
 

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?