Schwarzwald: Bergwacht rettet Kletterer aus unwegsamem Gelände


Oberried (rd_de) – Einsatzkräfte der Bergwacht und des Rettungsdienstes haben am Mittwoch (17.05.2017) einen Kletterer im Zastlertal bei Oberried (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) aus unwegsamem Gelände gerettet.

Der Mann war am Scheibenfelsen aus mehreren Meter Höhe gestürzt. Dabei zog er sich eine offene Unterschenkelfraktur zu. Die Leitstelle alarmierte Bergwacht, Rettungsdienst und den Rettungshubschrauber „Christoph 54“.

Die Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung. Wie die Bergwacht Schwarzwald mitteilte, musste der Rettungshubschrauber „Rega 1“ nachgefordert werden, weil „Christoph 54“ keine Seilwinde mit sich führt.

Das Team von „Rega 1“ konnte durch den Einsatz der Seilwinde den Patiententransport sicherstellen. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht.

Insgesamt waren 16 Bergretter aus Hinterzarten und Freiburg, zwei Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen im Einsatz.

 (18.05.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?