Pkw erfasst Einjährige auf Bürgersteig


Hagen (rd_de) – Ein 34-Jähriger ist am Donnerstag (13.07.2017) in Hagen mit seinem Fahrzeug auf einen Gehweg geraten und hat dort eine Fußgängergruppe erfasst. Ein einjähriges Kind erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass es später im Krankenhaus verstarb.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.50 Uhr in der Hagener Innenstadt. Nachdem der Mann mit seinem Wagen einen Kreisverkehr verlassen hatte, kam der Pkw von der Fahrbahn ab. Auf dem Bürgersteig erfasste das Fahrzeug unter anderem einen Kinderwagen, in dem ein einjähriges Mädchen lag.

Augenzeugen setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle alarmierte daraufhin Rettungsdienst, Notarzt, einen Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehr.

Der Notarzt stellte bei dem Mädchen lebensgefährliche Verletzungen fest. Währenddessen übernahmen weitere Rettungskräfte die Versorgung eines Vierjährigen, der schwer verletzt wurde und einer leicht verletzten Passantin.

Die Einsatzkräfte brachten das Mädchen in ein Krankenhaus, wo sie ihren Verletzungen erlag. Notfallseelsorger betreuten die 21-jährige Mutter.

Der Vierjährige ist laut Polizei nach einer Operation außer Lebensgefahr.

(14.07.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?