Leer: Zwei Schwerverletzte nach Explosion auf Motorboot


Leer (ots) – Zwei Personen sind am Samstag (13.05.2017) nach einer Explosion auf ihrem Motorboot in Leer (Ostfriesland) schwer verletzt worden.

Wie die Feuerwehr mitteilte, war es gegen 15.20 Uhr zu einer Detonation auf dem Boot im Leeraner Hafen gekommen. Der 70-jährige Bootseigner und seine 69-jährige Ehefrau befanden sich zu diesem Zeitpunkt an Bord und zogen sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Da eingangs nicht sicher war, wie viele Personen betroffen waren, löste der Leitstellendisponent unter dem Stichwort „Massenanfall von Verletzten“ einen Großeinsatz aus.

Das Motorboot war laut Angaben der Feuerwehr zehn Meter lang. Foto: Feuerwehr Leer

Die Einsatzkräfte brachten das schwer verletzte Senioren-Ehepaar von Bord. Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung. Das Team des Rettungshubschraubers „Lifeliner 4“ flog den 70-Jährigen in eine Spezialklinik. Die Ehefrau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus  gebracht.  

Die Explosion war laut Feuerwehr so heftig, dass in einem Gebäude in der Nähe die Fenster zersprangen. Auch ein weiteres Boot wurde beschädigt.

(15.05.2017; Foto: Feuerwehr Leer)

 

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?