Kassel: Atemwegsreizungen lösen Großeinsatz aus


Kassel (ots) – In Kassel hat das Versprühen von Reizgas am Montag (11.09.2017) einen Großeinsatz verursacht. Rettungsdienst und Feuerwehr mussten 26 Personen aus einer Schule evakuieren.

Gegen 14 Uhr alarmierte die Leitstelle Rettungsdienst und Feuerwehr, weil in einer Schule Reizgas versprüht wurde. Wie die Polizei mitteilte, klagten insgesamt 25 Schüler sowie der Hausmeister über Atemwegsreizungen.

Die Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung. 23 Personen sind anschließend vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden.

(12.09.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

Immer dabei: Mit unserem AboPlus können Sie das Rettungs-Magazin klassisch als Heft und jederzeit als digitales ePaper zum Beispiel auf einem Tablet lesen.

 

 

 

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?