Unglücksfall beim Aufstellen eines Narrenbaums


Shooting für RettMag

Wernau (pol) – Ein 26-Jähriger hat sich beim Aufstellen eines Narrenbaums am Donnerstag (04.02.2016) in Wernau so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Kurz vor 14:00 Uhr waren nach Polizeiinformationen etwa 20 Personen dabei, einen knapp 20 Meter hohen Baum in der Ortsmitte mit Scheren aufzurichten. Kurz bevor der Baum so weit aufgestellt war, dass eine Seilsicherung hätte greifen können, rutschte der Stamm an den Scheren ab und stürzte zu Boden. Hierbei traf der Baum einen 26-Jährigen an der Brust.

Der Rettungsdienst und ein Notarzt übernahmen vor Ort die Erstversorgung des Verletzten und brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus. Über die Schwere der Verletzungen machte die Polizei keine Angaben.

(05.02.2016; Symbolfoto: Markus Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?